Golfanlage Schloss Egmating, Championship Course, Spielbahn 6
Golfanlage Schloss Egmating, Championship Course, Spielbahn 6

Our Championship-Course invites you to a very nice and sporty round. It offers the golf lover with it`s perfectly maintained fairways and fast and faithful greens a wonderful setting for this fantastic sport. Designed as a Par72, it has two different tee positions for each skill level to meet it`s challenges. The ladies have 5.598m (black) or 5.272m (red), the men have 6.364m (white) or 6.014m (yellow). Even the children have their own tees with us. The green tees are firmly anchored in the ground and have an official DGV survey with a total length of 2923 meters.

The strategic placement of light hills, fairway bunkers, water hazards, biotopes or the defence of the greens through bunkers always requires precise and well considered shots. On the greens it is advisable to pay attention to speed and breaks – if everything fits, the green will thank you by it`s loyalty and the ball disappears deservedly in the hole.

Scorecard Championship Course

For all of you who would like to plan your round we have digitally stored the scorecard of the 18 hole Championship Course. Of course the scorecard is available for you free of charge in the secretary’s office. The scorecard contains all tee-offs (white, yellow, black, red, green) with the corresponding lengths and target tables. You also have extra fields to keep lap statistics. Have fun with it!

Championship Course Schloss Egmating, Scorecard

Championship Course Schloss Egmating, Scorecard

Handicap management

No matter where you tee off we have the right handicap for you. In the table you can see with which handicap you tee off on the 18 hole Championship Course. During a tournament the scorecards are automatically calculated for you.

Vorgabentabelle Championship Course Schloss Egmating

Vorgabentabelle Championship Course Schloss Egmating

Birdiebook

The path is the goal. This saying is also valid on the Championship Course in Egmating and so that you can find the “right” or the shortest way to the green, we have also stored the Birdiebook digitally for you. Of course you can also get the birdiebook in printed form at our office. Free of charge. We and the site are already looking forward to see you.

Pace of play

The German Golf Association, together with PCCaddie, has issued a recommendation for playing speed on 18 holes. We would like to point this out to you as a reference point. In general it can be said that Egmating is played faster than the recommended times given by the DGV. Nevertheless it remains to be noted. We are here at a free-time activity and enjoy our favourite hobby: playing golf. Therefore we ask you to stay calm during “normal fast rounds” and enjoy the beautiful area.

 

The individual times are calculated as follows:
4-part group: 12 minutes for a Par 3, 15 minutes for a Par 4, 17 minutes for a Par 5
3-part group: 11 minutes for a par 3, 14 minutes for a par 4, 16 minutes for a par 5
2-part group: 09 minutes for a par 3, 11 minutes for a par 4, 13 minutes for a par 5

Course rules

PLATZREGELN DES GOLF CLUB

SCHLOSS EGMATING

(gültig ab 01.01.2019)

  1. Allgemeines

Es gelten die Allgemeine Turnier- und Vorgabenordnung des GC Schloss Egmating und die nachstehenden Platzregeln, bei Ligaspielen die jeweils einschlägigen Ligastatuten und Turnierbedingungen des BGV und des DGV in ihrer jeweils gültigen Fassung. Diese können im Clubsekretariat eingesehen werden.

Bei clubinternen und offenen Wettspielen des GC Schloss Egmating dürfen Spieler während der festgesetzten Runde auf Golfwagen mitfahren. Bei internen Jugendwettspielen unseres Clubs sind Caddies nicht erlaubt.

  1. Platzregeln
  1. AUS (Regel 2)
    1. Wird durch weiße Pfähle oder weiße Linien an den Spielbahnen 9, 10, 13, 14, 15, 16, 17 und 18  Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.
    2. Die platzseitige Kante der Wege und Straßen an den Spielbahnen 17 und 18, die an den Golfplatz angrenzen ist
  1. Penalty Areas (Regel 17)

Alle Bereiche die durch rote oder gelbe Pfähle (und/ oder rote und gelbe Linien) gekennzeichnet sind.

Vor dem Wasserhindernis an Loch 4 befindet sich eine optionale Drop Zone.
Diese ist zu benutzen, wenn für einen nach Regel 17.1 fallenzulassenden Ball eine regelkonforme Stelle nicht einwandfrei festzustellen ist.

  1. Spielverbotszonen (Regel 4)

Sind durch Pfähle mit grünen Köpfen gekennzeichnet. Liegt der Ball in einer Spielverbotszone, darf der Ball nicht gespielt werden, wie er liegt. Der Spieler muss Erleichterung nach einer anwendbaren Regel (16.1f oder 17.1e) in Anspruch nehmen. 

Hinweis:

Biotope, neu Spielverbotszonen, sind durch das Landratsamt festgelegt und dürfen aus Gründen des Umweltschutzes nicht betreten werden.

Ein schwerwiegender Verstoß gegen die Platzregel Nr. 3 liegt vor, wenn Spieler das Biotop betreten. Dies kann bereits beim ersten Verstoß gemäß Regel 2.4 mit Disqualifikation für das Turnier geahndet werden. 

  1. Ungewöhnliche Platzverhältnisse (Regel 1)
  • Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, gilt die Linie;
  • Mit Pfählen, Manschetten, Bändern oder Seilen gekennzeichnete Anpflanzungen;
  • Mit Kies oder Sand verfüllte Drainagegräben;
  • frisch verlegte Soden
  • Erleichterung wird nicht gewährt, wenn lediglich der Stand durch ein Tierloch, Aufgeworfenes oder den Laufweg eines Tiers behindert
  1. Bestandteil des Platzes (Regel 1a)
  • Künstlich angelegte Oberflächen, die mit Holzspänen (Rindenmulch) angelegt wurden, gelten als Bestandteil des Platzes und sind kein
  1. Üben/ Einschränkung von Übungsschlägen zwischen zwei Löchern (Regel 5b)

Regel 5.5b wird im Zählspiel wie folgt abgeändert:

Ein Spieler darf keinen Übungsschlag (z. B. „Putten oder Chippen”) nahe oder auf dem Grün des zuletzt gespielten Lochs ausführen oder zum Prüfen des Grüns einen Ball rollen.

Strafe für Verstoß: Grundstrafe 

  1. Unterbrechung des Spiels; Wiederaufnahme des Spiels (Regel 7b)

Signaltöne für sofortige Spielunterbrechung:

  • Unterbrechung des Spiels: ein langer Signalton
  • Wiederaufnahme des Spiels: zwei aufeinanderfolgende Signaltöne
  • Abbruch des Spiels: drei Signaltöne

Strafe für Verstoß gegen Regel 5.7b: Disqualifikation

Anmerkung: Unabhängig hiervon kann jeder Spieler bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen (Regel 5.7a).

Soweit nicht anders angegeben, ist die Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel die Grundstrafe (Lochverlust im Lochspiel oder 2 Strafschläge im Zählspiel). 

  1. Hinweise

Entfernungsmarkierungen (Grünanfang)

  • Auf dem Fairway durch Teller:
    gelb: 200m, rot: 150m, weiss: 100m
  • grüne Pfosten mit:
    drei gelben Ringen = 200m;

zwei roten Ringen = 150m; einem weißen Ring = 100m

  • Sprinklerdeckel auf dem Fairway sind mit Meterzahlen für Anfang des Grüns
  • Messpunkt auf dem Abschlag zeigt die Entfernung zur Grünmitte

Notfall – Nummer:     112 

  1. Verhaltensrichtlinien (Regel1.2b)

Ein Fehlverhalten bzw. ein schwerwiegendes Fehlverhalten liegt vor, wenn gegen traditionell herausgebildete und allgemein anerkannte Verhaltensregeln beim Golfsport nachhaltig verstoßen wird.

Fehlverhalten Schwerwiegendes Fehlverhalten
Mit einem Trolley zwischen Grün u. Bunker hindurchzufahren. Absichtlich oder unabsichtlich mit einem Trolley über das Vorgrün bzw. Grün zu fahren. Absichtlich das Grün beschädigen
Einen Schläger aus Ärger in den Boden zu schlagen, den Schläger zu beschädigen und den Rasen zu beschädigen Absichtlich oder unabsichtlich mit einem Trolley über das Vorgrün bzw. Grün zu fahren. Ein Golfbag oder Trolley ist nicht auf dem Vorgrün oder Grün abzustellen.
Einen Schläger zu werfen Abweichend von der Platzvorbereitung, eigenständig Abschlagsmarkierungen oder

Pfähle zu versetzen

Einen anderen Spieler während des Schlags durch Unachtsamkeit abzulenken Einen Schläger in Richtung anderer Personen zu werfen
Ball aus dem Loch mit der Fahne rausziehen Lose hinderliche Naturstoffe oder bewegliche Hemmnisse zum Nachteil eines anderen Spielers zu entfernen, nachdem er darum gebeten hatte, diese liegenzulassen
Herausschlagen von Divots bei Probeschwüngen auf der Teebox Verweigern, einen Ball in Ruhe aufzunehmen, wenn er das Spiel eines anderen Spielers im Zählspiel behindert
Missachtung von Regel 5.6b;

Stichwort „Ready Golf“

Pitchmarken nicht ausbessern, Bunker nicht zu harken, Divots nicht zurückzulegen auf dem Fairway, First Cut oder Semi-Rough,
Verwendung vulgärer oder beleidigender Ausdrücke oder Gesten
Spielen mit einer Vorgabe, die zu dem Zweck erlangt wurde, um sich einen unfairen Vorteil zu verschaffen oder eine Runde zu spielen, um eine solche Vorgabe zu erlangen
Falsches Verwenden von Driving-Rangebällen (Siehe Regelungen); Mitnahme von Driving-Rangebällen

Spielen von Driving- Rangebällen auf den Plätzen

Rücksichtslosigkeit, unsportliches Verhalten und Drohungen gegenüber anderen Spielern, Referees, Zuschauern, Platzarbeitern oder

Personal

Das Betreten von Spielverbotszonen insbesondere von Biotopen kann mit Platzverbot geahndet

werden

Strafe für Verstoß:

Entscheidung gemäß Spielleitung – diese kann von Verwarnung bis zur Disqualifikation führen

Strafe für Verstoß im Wettspiel:

im Lochspiel: mindestens Lochverlust bis zu Disqualifikation

im Zählspiel: mindestens Grundstrafe bis zu Disqualifikation

Die Strafe für ein schwerwiegendes Fehlverhalten wird von der Spielleitung oder der Geschäftsführung verhängt.

In- und außerhalb eines Wettspiels kann die Geschäftsführung den Verweis von der Anlage bzw. Hausverbot erteilen